Foto: Kino & Küche  

Kino & Küche

ÖSTERLICHE KÖSTLICHKEITEN

Der Begriff Ostern stammt aus dem indogermanischen Sprachraum und heißt übersetzt „Morgenröte". Im Laufe der Jahrhunderte haben sich viele Osterbräuche entwickelt, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Bereits im 12. Jahrhundert wurden Eier geweiht, die erste Erwähnung bemalter Ostereier stammt aus dem 13. Jahrhundert.

Traditionsgemäß werden am Karsamstag, dem letzten Tag der 40-tägigen Fastenperiode, in der Auferstehungsmesse in der Nacht auf Ostersonntag, die Speisen in der Kirche gesegnet. Das „Weihfleisch" wie es früher hieß, ist meistens ein saftiger Schinken.

Aus dieser Tradition heraus servieren wir Ihnen zu Ostern einen saftigen Osterschinken im Brotteig aus unserem Backofen, mit Sahnemeerrettich und gemischtem Salatteller. Besuchen Sie unseren bayerischen Palais Keller und genießen Sie eine schmackhafte Mahlzeit.

Tischreservierungen nimmt das Team im Palais Keller gern unter Fon +49 89.21 20-990 oder via E-Mail entgegen.

In unserem Restaurant Garden erwartet Sie am Ostersonntag, 16. April und Ostermontag, 17. April 2017 eine im Ganzen gebratene Lammkeule mit Speckbohnen und Rosmarinkartoffeln.

Gern nimmt unser Garden-Team ihre Tischreservierung unter Fon +49 89.21 20-993 oder via E-Mail entgegen.