Impressum, AGB

Hotel Bayerischer Hof
Gebrüder Volkhardt KG
Promenadeplatz 2 - 6
D-80333 München

Postfach 10 02 53
D-80076 München

Fon +49.89.21 20-0
Fax +49.89.21 20-906
E-Mail: info@bayerischerhof.de

Sitz der Gesellschaft: München
Amtsgericht München HRA 48397
Geschäftsführerin: Innegrit Volkhardt
USt.Id.Nr.: DE 161 882 268


Kinoreservierungen: 089.2120-811

Design & Programmierung: 2raumwelten

 

AGBs:

Vertragsbedingungen
der
astor@ Cinema Lounge

im Hotel Bayerischer Hof Gebrüder Volkhardt KG,
(im folgenden „Kinobetreiber“ oder je nach Kontext „Hotel“)
hinsichtlich des Online Ticket Kaufs

 

§ 1 Vertragsschluss

Sie geben mit Ihrer Kartenbestellung gegenüber dem Kinobetreiber ein verbindliches Angebot zum Erwerb der von Ihnen gewünschten Kinokarten (maximal 12 Kinokarten pro Bestellung, Filmauswahl und Uhrzeit) ab. Der Vertragsschluss kommt zustande, indem der Kinobetreiber Ihr Angebot mit Abschluss Ihrer Bestellung ohne weiteres annimmt. Sie verzichten auf die ausdrückliche Erklärung der Annahme Ihres Angebots.

 

§ 2 Bestätigung

Der Vertragsschluss wird durch eine E-Mail bestätigt. Sollten Sie keine Bestätigung per E-Mail erhalten (z. B. durch Angabe einer fehlerhaften E-Mail-Adresse), bleibt die Wirksamkeit des Vertrages hiervon unberührt.

 

§ 3 Bezahlung des Kaufpreises

Der Kaufpreis ist nach Abschluss des Bestellvorganges fällig und wird durch Belastung Ihres Kreditkartenkontos beglichen.

 

§ 4 Rücktritt

Der Kinobetreiber ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn die Kreditkartenzahlung nicht erfolgt. Eine Rücknahme online gekaufter Tickets ist bis zum Beginn des Filmes jedoch ausschließlich an den Kassen des Kinobetreibers vor Ort möglich. Sollte eine Filmveranstaltung ausfallen, wird der Eintrittspreis zurückgezahlt.

 

§ 5 Missbrauch

Die Altersfreigabe der Filme (FSK) ist bei Kartenkauf dringend zu beachten und wird am Einlass des Kinos überprüft. Sollten für Personen Karten gekauft worden sein, deren Alter unter der jeweiligen FSK Freigabe des Filmes liegt, wird der Zugang zur Filmveranstaltung verwehrt. Die FSK Altersangabe ist auch im Beisein einer personensorgeberechtigten Person zu beachten.
Sollten missbräuchlich altersbedingt ermäßigte Karten ("Kind bis zur Vollendung des 14.Lebensjahres") gekauft werden, obwohl das 14. Lebensjahr vollendet ist, ist die Differenz zum Normalpreis zu zahlen.

 

§ 6 Gültigkeit der Eintrittskarte; Haftung

Die erworbene Eintrittskarte berechtigt zum einmaligen Besuch der auf ihr benannten Veranstaltung zu dem auf ihr benannten Zeitpunkt. Bei Verlust oder Nichtinanspruchnahme kann kein Ersatz geleistet werden.

 

§ 7 Haftung des Kinobetreibers

Ansprüche auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, werden ausgeschlossen, es sei denn, das Hotel oder dessen gesetzlicher Vertreter, dessen leitender Angestellter oder dessen Erfüllungsgehilfe haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt bzw. die Schadensersatzansprüche beruhen auf der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Eine hiernach bestehende Haftung ist in allen Fällen einfacher Fahrlässigkeit der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

 

§ 8 Haftung des Kunden

Sie haften für Schäden an Gebäude und/oder Inventar, die durch Sie verursacht werden, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 9 Hausordnung / Hausverbot

Während des Aufenthaltes in der Cinema Lounge haben Sie sich so zu verhalten, dass Sie keinen anderen Gast gefährden, schädigen und mehr als den Umständen entsprechend unvermeidlich belästigen und behindern. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet. Ebenso ist der Verzehr von Speisen aus der hoteleigenen Gastronomie, die nicht dem Angebot der Astor Cinema Lounge entsprechen, nicht gestattet.
Wer gegen die Regeln des Anstands verstößt, erhält ohne Nachsicht Hausverbot. Den Anweisungen der Einlasskontrolle/des Vorführers ist Folge zu leisten. Die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche bleibt vorbehalten. Tiere sind in der Cinema Lounge nicht zugelassen.

 

§ 10 Widerrufsrecht und Ausnahmen

Sofern Sie Verbraucher sind, haben Sie bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts oder eines
außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrags grundsätzlich ein gesetzliches
Widerrufsrecht, über das der Kinobetreiber entsprechend dem gesetzlichen Muster nachfolgend
informieren.

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

(gilt nicht für Kinokarten)

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu
widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzten Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2- 6, 80333 München, E-Mail: info@bayerischerhof.de, Fax: +49 (0) 89 2120-906, Telefon: +49 (0) 89 2120-0) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Für Warenrücksendungen nutzen Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, 80333 München.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Darüber hinaus informieren wir Sie nachfolgend über das Muster-Widerrufsformular nach den gesetzlichen Regelungen:


Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An: Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, 80333 München, E-Mail: info@bayerischerhof.de, Fax: +49 (0) 89 2120-906
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kaufder folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen
Für Warenrücksendungen nutzen Sie bitte ausschließlich folgende Adresse: Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, 80333 München.



Die gesetzlichen Ausnahmen vom Widerrufsrecht in Bezug auf Kinokarten werden nachfolgend aufgeführt: Kein Widerrufsrecht besteht nach der gesetzlichen Regelung insbesondere bei Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

§ 11 Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.


Stand: 29. Mai 2018

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitergehende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X